Kürbissuppe – der Allrounder 

Auch dieses Jahr gibt es wieder den Herbst, kalte Tage und … Kürbissuppe 🎃😍

Ich freue mich jedes Jahr auf Kürbissuppe, weil sie so ein wundervoller Allrounder ist. Sprich man kann sie mit kleinen Änderungen in den Zutaten in völlig unterschiedliche Suppen verwandeln. 

Grundrezept:

  • 2 Schalotten und 1 Zehe Knoblauch in einem Topf anbraten 
  • Hokkaido Kürbis kleinschneiden und mit Schale in den Topf geben
  • Kartoffeln kleinschneiden und ebenfalls zugeben 
  • Mit Wasser auffüllen bis Kürbis und Kartoffeln leicht bedeckt sind. Kochen lassen 
  • Leicht abschmecken mit Salz und Pfeffer 
  • Wenn Kürbis und Kartoffeln weich gekocht sind, alles pürieren 


Und nun geht es an die unterschiedlichen Variationen:

  1. Indian Style: Curry, Paprika Pulver, Muskat und etwas Tabasco bringen eine angenehme Schärfe und leckere Würze. Als Toping kann man Sesamkerne über sie Suppe geben oder ein paar Tropfen Kürbiskernöl (siehe Bild
  2. Hausmannskost: Sahne oder Schmand lassen die Suppe schön cremig werden – gut für Kürbis Anfänger und Kinder 
  3. Fruchtig: Einen Apfel mitkochen und pürieren, zum Ende etwas Orangensaft hinzugeben. Gibt der Suppe eine frische Fruchtigkeit
  4. Nussig: Walnüsse und/oder Pinienkerne mit anbraten und pürieren. Beim servieren noch ein paar angebratene Nüsse als Toping auf die Suppe. Als Gewürz passt hier noch gut Muskatnuss 

Ihr habt noch andere Variationen? Schreibt sie mir gerne in die Kommentare, ich freue mich über Anregungen 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s